Photovoltaic

Machbarkeitsstudie für Very-Large-Scale Photovoltaic Power Systems (VLS-PV) auf der Iberischen Halbinsel und im Maghreb

 

Foto: Meerane, Sachsen-Anhalt (Bildquelle: Fa. ERSOL, Erfurt)

 

Projektbeschreibung

Im Rahmen eines studentischen Studienprojektes beleuchtet das Forschungsprojekt "Machbarkeitsstudie für Very-Large-Scale Photovoltaic Power Systems (VLS-PV)" die Marktchancen für Photovoltaic-Solarkraftwerke mit einer Leistung von 100 MW auf der Iberischen Halbinsel und in Marokko und Tunesien.

Neben den physisch-geographischen Rahmenbedingungen und dem Einstrahlungspotenzial werden Infrastruktur, politische, soziale und ökonomische Rahmenbedingungen wie z. B. Infrastruktur, Stromnachfrage, und Stromangebot beleuchtet. Den politischen Rahmenbedingungen für die Stromeinspeisung in das öffentliche Stromnetz kommt dabei besondere Bedeutung zu.

Auf der Grundlage eines reproduzierbaren und weiter anwendbaren Ländervergleiches für Spanien, Portugal, Tunesien und Marokko werden in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern beispielhaft lokale Standorte ausgewählt, die vergleichend bewertet werden. Mit einer kurzfristigen Umsetzung einer entsprechenden Investition in eine VLS-PV-Anlage dieser Größenordnung ist derzeit aber noch nicht zu rechnen.

Finanzierung: Forschungszentrum Jülich als Projektträger für das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie Firma ERSOL in Erfurt

Weitere Informationen