GABY-VASA

Responses of Glaciers, Biosphere and Hydrology to Climate Variability and Climate Change across the Southern Andes


Projektbeschreibung

Das BMBF Projekt GABY-VASA „Responses of Glaciers, Biosphere and Hydrology to Climate Variability and Climate Change across the Southern Andes“ ist ein deutsch-chilenischen Kooperationsprojekt zwischen der RWTH Aachen, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, der Universidad de Magallanes und dem Instituto Antártico Chileno in Punta Arenas, Chile.

Zu den weltweit markantesten Gletscherrückgängen zählen die Veränderungen an Auslassgletschern der beiden Patagonischen Inlandeise im südlichen Südamerika. Südlich der Magellanstraße in der Cordillera Darwin ist weniger rasanter Rückgang der Vergletscherung in den vergangenen Dekaden zu beobachten.

Im Rahmen des GABY-VASA Projektes wird exemplarisch an zwei Untersuchungsgebieten in der Cordillera Darwin (Glaciar Schiaparelli) und im Nationalpark Torres del Paine in Chile am Südpatagonischen Inlandeis (Glaciar Grey) die Klimawirkung auf die klimatische Oberflächen-Energie- und Massenbilanz der Gletscher und auf im Umfeld liegende Waldökosysteme untersucht. Das Teilprojekt NiGAnd an der RWTH Aachen und HU Berlin umfasst die Implementierung des „COupled Snowpack and Ice surface energy and MAss balance model” (COSIMA) (Huintjes et al., 2015) zur Modellierung von räumlich verteilten Oberflächenmassenbilanz sowie die Parametrisierung von Kalbungsflüssen in den jeweiligen Untersuchungsgebieten. Die Erhebung von Messdaten sowie die Analyse von Fernerkundungsdaten im Rahmen des GABY-VASA Projektes ergänzen dies. Die Feldarbeiten am Glaciar Grey und Glaciar Schiaparelli umfassen meteorologische (Installation Automatischer Wetterstationen), glaziologische (Ablation, Zeitrafferaufnahmen, GPR) und dendro-chronologische Messungen.

Projektlaufzeit: 05/2015 - 04/2018

BMBF- Förderungskennzeichen NiGAnd: 01DN15007

Team

RWTH Aachen/ HU Berlin

FAU Erlangen-Nürnberg

Universidad de Magallanes, Chile

  • Prof. Dr. Gino Casassa
  • Roberto Garrido

Instituto Antártico Chileno, Chile

  • Dr. Ricardo Jaña

Glaciar Grey - Zeitrafferaufnahmen

Das Video zeigt Zeitrafferaufnahmen vom Glaciar Grey für den Zeitraum März bis September 2015. Zusehen ist der mittlere Teil der Kalbungsfront des Gletschers, der über die gesamte Kalbungsfront pro Tag ca. drei bis vier Meter Eis in den vorgelagerten Lago Grey schiebt.

Link zum Video